Zur Länge finden - Creating Length

mit Thomas Farnbacher
Trainer/Educational Director (Moskau, San Sebastian)

taught also in English, English version below

Freiheit des Kopfes, Weite der Schultern, Länge der Wirbelsäule und Freiheit der Hüftgelenke sind nicht zugänglich durch Willensstärke. Man kann sich nicht aktiv längen, weil die Bemühung das zu tun den gegenteiligen Effekt hat. Der Weg zur Länge führt über das Aufhören von sich verkürzen und zusammen ziehen.

Eine resiliente innere Haltung zu entwickeln, ist für eine wirkungsvolle Feldenkrais Praxis unumgänglich. Das gilt für FI - Gebende genauso wie für ATM - Gebende. Zu dieser inneren Haltung gehören Länge, Stabilität und die Fähigkeit in jedem Moment in der Lage zu sein, zu handeln wie man möchte, ohne vorherige Anpassung. Wenn unsere Bewegungen leichter und leichter werden, wird das Spüren von Feinheiten in uns selbst und im Anderen immer genauer und führt uns in ein tiefes Verstehen.

Wir entwickeln dieses zentrale Feldenkrais Prinzip durch ATMs für die Selbstorganisation, und setzen die Idee von Länge und Stabilität in der FI um für die Arbeit mit Anderen. 

"Moshé betonte eine psychologische Dimension: Der muskuläre Prozess des Verkürzens und Verlängerns verkörpert die Polaritäten unseres Selbstbildes. Wir verkürzen und verkleinern uns in unserem Selbstbild durch Gefühle der Unzulänglichkeit und Unsicherheit; wir werden länger, wenn wir Selbstakzeptanz und Vertrauen gewinnen und unser Selbstbild erweitern." Mark Reese, 2015 , A Life in Movement

Freedom of the head, width of the shoulders, length of the spine and freedom of the hip joints are not accessible through willpower. One cannot actively lengthen oneself because the effort to do so has the opposite effect. The way to length is to stop shortening and contracting.

Developing a resilient inner attitude is essential for an effective Feldenkrais practice. This is true for FI - givers as well as for ATM - givers. This inner attitude includes length, stability and the ability to be able to act as one wishes at any moment, without prior adjustment.  As our movements become lighter and easier, sensing subtleties in ourselves and others becomes more accurate, leading us into deep understanding.

We develop this central Feldenkrais principle through ATMs for self-organization, and implement the idea of length and stability in FI for working with others.

"Moshé emphasized a psychological dimension: the muscular process of short­ening and lengthening embody polarities of our self-image. We make ourselves shorter and smaller in our self-image through feelings of inadequacy and insecurity; we become longer as we gain self-acceptance and confidence and expand our self-image." Mark Reese, 2015, A Life in Movement


Thomas Farnbacher ist Feldenkrais Practitioner seit 1995 und Trainer seit 2016. Sein Hintergrundwissen stammt aus Medizin, Tanz und Kampfkunst. Er ist spezifisch für die Arbeit mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen ausgebildet (JKA) und hat intensive Erfahrung in diesem Bereich. Thomas arbeitet international als Trainer in Ausbildungen und ist Educational Director von Trainings in San Sebastian und Moskau. 

19. bis 21. November 2021

Fr 15.00 - 19.30, Sa 10.00-17.30, So 9.30-15.00           
Kosten / Fee: 350 €  
Kursort / Venue: Zeit und Raum, Grunewaldstraße 18, 10823 Berlin

Info und Anmeldung / Registration:
monika@feldenkraiszentrum-schoeneberg.de
T: 030 22432185 und 0173 233736




Taught bilingual
Deutsch/English

Kosten: 
350 € inkl. Aufzeichnung

Freitag
19. Nov 2021
15:00 - 19:30

Samstag 
20. Nov 2021
10:00 - 17:30 

Sonntag
21. Nov 2021
9:30 - 15:00


Monika Praxmarer
Constanze Sax

Belziger Straße 71 · 10823 Berlin
030 22 34 21 85 · info@feldenkraiszentrum-schoeneberg.de